4-tägiger Kurs Biomechanik I + II mit Fallbeispielen aus der Pädiatrie und Neuroorthopädie

Kursbeginn: 15.03.2018, Ort: Steinwiesstr. 75, CH-8032 Zürich, Schweiz,
Kursbebühr: CHF 1111.-

Zur Anmeldung >>>



Practitionerabschluss

Kursbeginn: 21.03.2018, Ort: Turley Stasse 14, 68167 Mannheim
Kursbebühr: 495,-

Zur Anmeldung >>>



Biomechanik I

Kursbeginn: 23.03.2018, Ort: 68167 Mannheim, Turley Straße 14
Kursbebühr: 590,-

Zur Anmeldung >>>



Biomechanik II

Kursbeginn: 25.03.2018, Ort: 68167 Mannheim, Turley Straße 14
Kursbebühr: 590,-

Zur Anmeldung >>>



Daniel Biesenbach schrieb: Liebe Kirsten, ich habe an Deinem Kurs in Köln als Proband teilnehmen dürfen. Es war für mich ein unwahrscheinliches Erlebnis, weil ich das erfahren habe, womit ich niemals mehr gerechnet hätte. Ich habe wieder die Hoffnung, eines Tages normal - also nicht gehbehindert - gehen zu können. Ich kämpfe nunmehr schon fast 28 Jahre mit dieser Sache, hatte verschiedenste Physiotherapeuten, habe auch Fortschritte gemacht und auch Erfolge erzielt. Aber Gehen ist immer noch eine große Herausforderung und körperlich sehr anstrengend für mich. Nunmehr gabst Du mir nach 28 Jahren als Erste einen Plan in die Hand, wie ich richtig zu gehen habe, welche Muskeln ich wie und wann anzuspannen habe. Eigentlich ist es ein logisches Bewegungsmuster, aber wenn man es einmal verloren hat, ist es sehr schwer wieder herzustellen. Aber jetzt kann ich es schaffen. Und ich hoffe für alle, die in einer ähnlichen Lage wie ich sind, dass sie auch ihr Muster auf diese Weise wiederfinden. Es ist möglich. Selbstverständlich reicht es nicht, wenn einem dies nur gesagt wird. Aber ohne diese ersten Inhalte ist es meines Erachtens unmöglich, wieder richtig gehen zu lernen. Es gibt dort keine Automatismen mehr. Es hilft dann nur noch Training und harte Selbstdisziplin. Das, was einem Säugling gewissermaßen in die Wiege gelegt wird und er von selbst lernt, muss sich ein älterer Mensch hart erarbeiten. Aber die Arbeit lohnt sich, denn es ist möglich wieder normal gehen zu können. Der Wille und die Disziplin sind der Weg zum Ziel.

Ich danke Dir nochmals ganz herzlich und sende Dir die besten Wünsche

Daniel



Sehr geehrte Physiotherapeutin, sehr geehrter Physiotherapeut

Seit dem 1. Januar 2014 gibt es das Fußzentrum Stuttgart mit technischer Orthopädie und Rheumaorthopädie im Agalesion-Bethesda Krankenhaus Stuttgart unter der chefärztlichen Leitung von Dr. Michael Gabel – die Warteliste der Patienten auf eine Untersuchung und Beratung zeigt die hohe Akzeptanz und Zufriedenheit für die Patienten und die zuweisenden Kollegen. Mehr als 10 Jahre war M. Gabel in der Orthopädischen Klinik Paulinenhilfe im Diakonie-Klinikum Stuttgart als Leiter für die Sektion Fuß und Sprunggelenk und Rheumaorthopädie an einer ganzheitlichen Behandlung seiner Patienten interessiert. In der neu gegründeten Abteilung werden 400 Patienten im Quartal (kassen-ärztlich und privatärztlich) in der Ambulanz gesehen und behandelt. Dazu gehört Zeit für jeden Patienten für die Anamnese, Diagnostik und Erklärung der geeigneten Therapie und möglicher Alternativen.

Die Patienten haben überwiegend orthopädische Krankheitsbilder (Funktionseinschränkung - angeboren und erworben, Fehlstellung und Verschleiß) weniger neuroorthopädische und kinderorthopädische Fragestellungen, dies liegt daran, dass unweit unserer Klinik das Olgahospital mit einer sehr bekannten Kinderorthopädie ist und auch nach dem Programm Gehen Verstehen arbeitet.
Dr. med. Dr. med. Michael Gabel arbeitet im Netzwerk mit der Physiotherapie, der Orthopädie-(Schuh-) technik, dem Wundarbeitskreis und der Podologie (diabetisches Fußsyndrom) und mit anderen ärztlichen Disziplinen (Diabetologie, Radiologie, Gefäßchirurgie).

So werden je nach Krankheitsbild verschiedene konservative Konzepte und Behandlungsmethoden der Physiotherapie vorgeschlagen und eingesetzt, dank der Teilnahme an den Kursen von Gehen Verstehen® sieht M. Gabel dieses Konzept als wesentliches Element der Diagnostik und Therapie an.

Sollte die konservative Therapie nicht mehr greifen - werden dann mit den Patienten und im Team Op-Indikationen besprochen. Sämtliche Operationen am Fuß werden durchgeführt (Hallux valgus, Hammerzehen, Nervenengpass, Sehnenoperationen, endoprothetischer Ersatz des OSG und des Großzehengrundgelenkes, Rückfußversteifungen zur Stellungskorrektur, rekonstruktive Chirurgie (häufig bei Patienten, die zur Zweitmeinung kommen), Ulcera bei diabetischem Fußsyndrom). Im Anschluss sind eine gute Rehabilitationsbehandlung und die Versorgung mit geeigneten Hilfsmitteln wichtig.

Nach diesem Konzept soll die ganzheitliche Behandlung am Krankenhaus intensiviert werden. Dazu wird

eine/n Physiotherapeuten/in


gesucht, um ambulante Patientenbehandlung in räumlicher und inhaltlich-therapeutischer Kooperation u.a. auch mit der Orthopädie-Schuhtechnik durchzuführen.

Der/diejenige sollte für solch einen Schritt in Verantwortung und Selbständigkeit entscheidungsfreudig sein, innovativ denken und handeln sowie kooperativ arbeiten wollen. Neben der angesprochenen Selbständigkeit (Praxis am Fußzentrum Stuttgart im Agaplesion Krankenhaus) ist auch eine Anstellung möglich (Vollzeit/Teilzeit). Die Ganganalyse und –therapie gilt es noch aufzubauen, dies ist eine einmalige Chance mitzugestalten. Erfahrungen und Kurse im Konzept Gehen verstehen® sind Voraussetzung.

Ich bin sehr an offenen Gesprächen zur Realisierung und Umsetzung des Konzeptes Gehen Verstehen der OGIG interessiert und würde mich über Bewerbungen freuen. Die Kooperation gilt es zu besprechen und dann zu leben.



Dr. med. Dr. h.c. Michael Gabel
Chefarzt
Fußzentrum Stuttgart mit technischer Orthopädie und Rheumaorthopädie
im Agaplesion Bethesda Krankenhaus
Hohenheimer Strasse 21, 70184 Stuttgart
michael.gabel@bethesda-stuttgart.de www.bethesda-stuttgart.de
Referenz: Kirsten Götz-Neumann
Instruktor und Beirat im Vorstand der Deutschen Assoziation für Fuß und Sprunggelenk D.A.F. e.V.

Kongresspräsident der 19. Jahrestagung der D.A.F. (März 2013 in Stuttgart)
Präsident des Deutsch-Ukrainischen Freundeskreises der Orthopäden und Traumatologen

Regelmäßig Publikationen in der nationalen und internationalen Fachpresse, regelmäßig Vorträge für Patienten und an Prävention Interessierte, bekannt aus der Presse (u.a. Bericht in der Apothekenumschau) und von Fernsehinterviews (u.a. Praxis Dr. Weiss)

 

Gehen Verstehen® O.G.I.G. | c/o O.G.I.G. | Kirsten Götz-Neumann

Impressum | Kontakt | kirsten@gehen-verstehen.net | Haftungsausschluß | User Login