4-tägiger Kurs Biomechanik I + II mit Fallbeispielen aus der Pädiatrie und Neuroorthopädie

Kursbeginn: 15.03.2018, Ort: Steinwiesstr. 75, CH-8032 Zürich, Schweiz,
Kursbebühr: CHF 1111.-

Zur Anmeldung >>>



Practitionerabschluss

Kursbeginn: 21.03.2018, Ort: Turley Stasse 14, 68167 Mannheim
Kursbebühr: 495,-

Zur Anmeldung >>>



Biomechanik I

Kursbeginn: 23.03.2018, Ort: 68167 Mannheim, Turley Straße 14
Kursbebühr: 590,-

Zur Anmeldung >>>



Biomechanik II

Kursbeginn: 25.03.2018, Ort: 68167 Mannheim, Turley Straße 14
Kursbebühr: 590,-

Zur Anmeldung >>>



Peggy Tiebel schrieb: Liebe Kirsten, vielen lieben Dank für Deinen superspannenden, erstaunlichen, eindrucksvollen, witzigen, erkenntnisreichen, praxisorientierten (und noch so vieles mehr) Kurs in Dresden im Juni 2013.
In 12 Jahren in meinem Beruf als Sporttherapeutin in der Neuroreha habe ich doch schon einige Fortbildungen besucht. Noch nie fand ich eine Fortbildung über vier volle Tage bis zum letzten Moment so spannend, dass ich nicht mal zwischendurch aufs WC gehen wollte/konnte, um ja nichts zu verpassen!
Ich wünsche Dir eine schöne Zeit bis zum nächsten Wiedersehen!
Liebe Grüsse aus der Ostschweiz, Peggy


Gehen verstehen - Gang-Diagnostik und -Therapie



Neue Wege in der Neuroorthopädischen Pädiatrie
mit Kirsten Götz-Neumann



Das Thema wird ihr evidenzbasiertes Gangrehabilitationsprogramm in der Neuro-Ortho-Pädiatrie sein, das als "State of the Art" gilt.

 



 

Inhalt



  • Normale motorische Gangentwicklung und Voraussetzungen für den aufrechten menschlichen Gang von 0 bis zum dritten Lebensjahr - Worauf muss geachtet werden?

  • Laufen - ab welchem Alter?

  • Motorische Gangentwicklung des CP Kindes: Untersuchungen Besonderheiten wo sind die Unterschiede? Erste Erkennungszeichen - wie das Kind am besten für die Gangfunktionen fördern?

  • Beratung der Eltern: Auffälligkeiten unbedenklich? Ab wann pathologisch?

  • Kritische Überprüfung der bisherigen Untersuchungen und Therapien bei Kindern mit spastischer Cerebralparese: im Kauergang gehen: Ja/nein?, Botox, Galileo, Trainingstherapie, Lokomat, NF-Walker etc.

  • Vorbeugung von Schmerzzuständen in den Knien im Erwachsenenalter mit Fokus auf Patellofemoraler Schmerz und vordere Kreuzbandruptur

  • Neue, günstige technische Methoden und Hilfsmittel

  • Testverfahren in der Förderung und Überprüfung der Gangentwicklung

  • Grundvoraussetzungen einer Behandlung nach gehen-verstehen

  • Live Patienten Demos - Diskussion und Besprechung einzelner Patienten Coaching nicht nur für das Kind



 

Gehen Verstehen® O.G.I.G. | c/o O.G.I.G. | Kirsten Götz-Neumann

Impressum | Kontakt | kirsten@gehen-verstehen.net | Haftungsausschluß | User Login